Über uns

Herzlich willkommen in unserer Pension in Jackowo. Bei uns werden Sie gut aufgehoben für einen erholsamen Urlaub auf einem Bauernhof in Pommern. Die Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Unser Dorf liegt inmitten von Wäldern und Seen. In unserer Küche verwenden wir Produkte aus eigenem biologischen Anbau. 

Wir sprechen deutsch. 

Die „Vorwerk Jatzkow“ befindet sich in dem kleinen Ort Jackowo, in der Nähe der schönsten Sandstrände der Ostsee, fernab des Touristenlärms, nur 20 m vom Wald und Wiesen. Privatpension mit Garten, Grillplatz mit Grill, Liegewiese, Autoabstellplätze, Haustiere. Zum Badesee sind es ca. 2,5 km. Die Ostsee ist in 4,5 km erreichbar. Wandern, radfahren durch das schöne Gelande. Ruhe und saubere Luft. 

Jatzkow (Jackowo) liegt im Kaschubischen Küstenland – im nördlichen Teil der Wojewodschaft Pomorskie [Pommern], im Kreis Wejherowo [Neustadt] [Powiat Wejherowski]. Jatzkow ist 270 Km von deutsche Grenze (Pomellen) 440 Km von Berlin entfernt. 

Dieser Landstrich ist prädestiniert für einen Aufenthalt und für Erholung, denn hier hat die reine Meeresluft einen hohen Jodgehalt und es gibt saubere Strände: in Lubiatowo, Sasino-Stilo und Słajszewo, aber auch die malerisch von Wäldern umgebenen fischreichen Seen /mit Schleien, Hechten, Aalen/: Choczewskie-See [Chottschower See] und Kopalińskie-See [Koppaliner See]. Sowohl am Meer als auch an den Seen befinden sich reizvolle Badestellen mit gastronomischen Einrichtungen. Einen weiteren Vorteil bringen die Waldgebiete, denn es handelt sich um saubere und pilzreiche Wälder, die sich durch eine große Pflanzenvielfalt im Unterholz kennzeichnen. Auf der Strecke von Sasino nach Stilo befindet sich das Eibennaturschutzgebiet „Choczewskie Cisy“ (Chottschower Eibenbäume), welches 1961 errichtet wurde. Der natürliche Standort des in einem Mischwald heranwachsenden Eiben-Baumbestandes ist hier Gegenstand des Naturschutzes. 

Auf einer hohen, bewaldeten Düne steht in einer Entfernung von 1000 Metern von der Uferlinie der Leuchtturm „Stilo“, der in der Kaschubei als einer der schönsten gilt. Dieses Bauwerk wird den Besuchern von Anfang Juni bis Ende August zu einer Besichtigung zugänglich gemacht, Öffnungszeiten: von 10.00 bis 18.00 Uhr. 

Diese für die Entwicklung des Tourismus offensichtlichen Vorteile der Lage und unberührte Natur bildeten den Ansatz dazu, dass sich die landwirtschaftlichen Betriebe auf Landtourismus einstellten. Relevant für ihr Angebot war nicht nur Erholung und ländliche Idylle, aber auch die Verpflegung der Feriengäste und Bewirtung mit Produkten von den Bauernhöfen. In der Region gibt es auch viele Einwohner, die sich mit Leidenschaft der Volkskunst widmen – Amateurkünstler und Berufskünstler. 
Das Angebot umfasst auch „Ferien im Sattel“. 

In Osieki, Ciekocino und Zwartowo befinden sich Kirchen, die als Kulturdenkmäler gelten. 

Reiten, Pilze sammeln, Angeln, Jagdsport, Radsport und Wanderungen.